Villa Im Paradies

Familie Menger-Krug

Villa Im Paradies - Familie Menger-Krug

Biodiversität

Weine in der Balance mit der Natur

Alle Weinberge werden vom Familienweingut selbst bewirtschaftet, die Trauben werden selbst angebaut ausgebaut. Somit fließt der Qualitätsgedanke der Familie Menger-Krug bewusst in jeden Schritt von der Traube bis zum Wein ein.

Wir wollen das Beste für unsere Weinberge innerhalb des gesamten Ökosystems, um nachhaltige, überzeugende Weine zu produzieren.

Biodiversität ist für uns ein sehr wichtiger Aspekt im Weinbau.
Vielfalt beschreibt die wichtigste Grundlage in einer intakten Natur.
Nachhaltigkeit
im Weinanbau ist ein weiteres, unentbehrliches Qualitätsmerkmal.

Nachhaltigkeit bedeutet für uns bewusst mit der Natur zu arbeiten. Wir sehen unsere Weinberge als Teil des gesamten Ökosystems, von dessen Funktion und Gesundheit letztlich die Qualität unserer Weine abhängt.

Wir pflanzen Korrespondenzpflanzen um gezielt biologische Vielfalt in die Monokultur Weinberg  einzubringen. Zwischen den Zeilen wachsen unterschiedliche Kräuter, Kleearten, Ringelblumen und  Leguminosen. Rosen, Thymian und Iris pflanzen wir unter den Stock oder an den Zeilenanfang.

Wir glauben, dass diese Pflanzen positive Eigenschaften für Rebe und Boden haben. Durch eine blühende  Pflanzenvielfalt werden Nützlinge angelockt und somit Weinbergs- Schädlinge natürlich bekämpft. Die  vielfältige Pflanzengemeinschaft weist unterschiedliche Wurzeltiefen auf und durchlüftet den Boden optimal. Der starke Wurzelteppich stabilisiert den Boden gegen Erosion und unterdrückt unerwünschte Pflanzen.

In jedem Weinberg etabliert sich eine etwas andere Pflanzengemeinschaft. Das Gleichgewicht von Pflanzen und Boden macht einen gesunden Weinberg aus. Diesen Charakter wollen wir im Wein bewahren.